Infos zu den Quijote Preisen


Stand 7. Januar 2021

Hier veröffentlichen wir erneut eine sehr weit gehende Kalkulation eines unserer Kaffees. Sie basiert auf unseren momentanen Kosten und unserer für 2020 geplanten verkauften Kaffeemenge von 138.000 kg Röstkaffee. Sie wird kontinuierlich aktualisiert und bietet auch die Grundlage für unsere Planungen 2021. 

Unsere Lohnkosten betragen pro Person und Monat (von uns arbeiten momentan 6 Tiere Vollzeit, 5 Tiere zu 80%, sowie eines 40%) 5.500,- Euro. Dazu gibt es einen Aufschlag für Kinder oder zu pflegende Eltern von 300,- Euro monatlich.

Desweiteren gab es während der Pandemie ständig eine Aushilfe aus befreundeten Betrieben die momentan geschlossen haben. Auch diese kostet uns 5.500 Euro monatlich.

 

Für uns ist es gleichermaßen wichtig, für unsere Partnerkooperativen den höchsten Preis zu bezahlen und gleichzeitig den Preis für unsere Kunden möglichst niedrig zu halten. Wie gut uns dies gelingt, zeigt sich am besten durch den sogenannten "Return To Origin" (RTO). Dies ist der Anteil des Verkaufspreises, den die Produzenten bekommen. Quijote liegt dabei immer weltweit unter allen Röstereien die diese Daten überhaupt transparent machen auf einem der der drei vorderen Plätze. Dies könnt Ihr nachschlagen unter der sehr informativen Homepage von Transparent Trade Coffee.

 

Wir gehen davon aus, dass die Einkaufspreise in Zukunft steigen werden und hoffen dies auch für die Produzenten des Rohkaffees. Wir garantieren unseren Produzenten für die Zukunft momentan einen Mindesteinkaufspreis von 2,60 US$ pro libra Robusta und 3,00 US$ pro libra Arabica. Dieser steigt jährlich. Verbesserungsvorschläge und Kritik sind uns sehr willkommen.

Kalkulation 2019