Import-Beteiligung für Kollegen

Seit dem Beginn unserer Arbeit bei Quijote Kaffee sahen wir uns nicht nur als Importeure und Röster, sondern auch als Repräsentanten unserer Partnerkooperativen. So ist es nur logisch, dass wir, wenn wir die Sichtweise unserer Freunde im Süden einnehmen, bemüht sind, mehr von dem Kaffee zu importieren, als wir bei Quijote in der Lage sind zu Rösten.

 

Da wir unseren Partnerkooperativen fairere Bedingungen als jeder andere uns bekannte Käufer für Spezialitätenkaffee bieten, sind wir ein sehr begehrter Käufer. Da wir – vor allem in finanziellen Dingen - mehr Transparenz als jeder uns bekannte Importeur gewährleisten, sind wir ein interessanter Partner beim Import von sehr hochwertigen Spezialitätenkaffees aus biologischem Anbau für andere Kaffeeröstereien.

 

Diesen Service wollen wir mit Eurer Hilfe ausbauen. Und das sieht so aus: wir bieten anderen Kaffeeröstern die Gelegenheit, sich an unseren Importen zu den gleichen Bedingungen wie wir zu beteiligen. Damit können Kaffeeröster die Verantwortung übernehmen, die wir "reichen Europäer" unserer Meinung nach gegenüber Kleinbauern in der dritten Welt übernehmen müssen.

 

Wir garantieren den Produzenten-Kooperativen einen Mindestpreis von aktuell 2,83 $ / lib. Und erwarten dafür eine Qualität von mindestens 84 Punkten und biologisch zertifizierten Anbau. Zumeist wird unsere Zielvorgabe der 84er Score übertroffen.

 

Dabei finanzieren wir den Produzenten mindestens 60% der Vertragssumme bei Vertragsunterzeichnung, also kurz vor Erntebeginn, vor. Dies bewirkt, dass das Einbringen der Ernte und die Verarbeitung des Kaffees finanziert sind und sich die Produzenten nicht um überteuerte Kredite (so überhaupt vorhanden) kümmern müssen. Die restlichen 40 % bezahlen wir bei Verschiffung.

 

Quijote übernimmt die gesamte Kommunikation mit der Kooperative sowie den Import und die Verzollung sowie die Cuppings gegen einen Aufschlag von genau 5 % auf den Kaufpreis. Entgegen der üblichen Geheimniskrämerei in der Branche, weiß jeder Beteiligte ganz genau, wofür wie viel Geld fließt und welcher Betrag beim Produzenten ankommt. Und teurer sind wir beim Import auch nicht als andere Kollegen. Selbstverständlich erhalten alle am Import beteiligten Röster auf Wunsch Kopien der Kaufverträge, der Rechnungen und der Biozertifikate.

 

 

 

Wir können Euch bis auf den sehr limitierten Kaffee aus Guatemala alle Kaffees aus unserem Sortiment im Co-Import anbieten. Dies sind die Naturals, Honeys und gewaschenen Arabicas aus Honduras von der COMSA, die gewaschenen Arabicas von der APECAP und der ACRIM aus Ecuador, die gewaschenen Robustas aus Ecuador von Jatari und Waylla Kuri sowie die gewaschenen Arabicas aus Peru von CENFROCAFE.

Bei Interesse wendet Euch bitte an Steffi (steffi@quijote-kaffee.de) oder Schwan (schwan@quijote-kaffee.de)

Einkaufspreis Beispiel in US$   2,95 $
 Dollarkurs Umrechnung in Euro 1,07 Dollar / Euro 2,76 Euro
Kilogramm Rohkaffee im Ursprungshafen   6,08 Euro
Seetransporte / Versicherungen / Verzollung usw. 0,25 Euro / kg 6,33 Euro
5 % Aufschlag von Quijote Kaffee   6,65 Euro / kg

Vorbeikommen?

Unsere Öffnungszeiten

sind Montag und Donnerstag

von 11:00 - 13:30 und 14:30 - 17:00 Uhr.
An diesen Tagen sind wir sicher in der Rösterei, die anderen Tage benötigen wir Ruhe für andere Dinge.

FAQ

Hast du Fragen? Vielleicht findest du die Antwort hier!

Newsletter Bestellen

Möchtet Ihr die wichtigsten Informationen über Quijote regelmäßg erhalten?
Einmal im Monat verschicken
wir News, oft auch inklusive
Spezial-Angebote.
Falls sich ein Elefant in den
Röster verirrt, gibt es einen
Sondernewsletter. Versprochen!

Kaffeeschule HAMBURG

Facebook