Willkommen bei Quijote Kaffee!

Die Kaffees aus der Sendung auf ARTE

Es freut uns sehr, dass die Sendung über uns auf ARTE dein Interesse geweckt hat. Die Kaffees aus Ecuador, um die es in der Sendung konkret ging, sind folgende:

  • Ecuador Filterkaffee: sehr schokoladig-nussiger, weicher und säurearmer Filterkaffee
  • Cremaconda Robusta: (der von den Kichwa-Kooperativen aus dem ersten Teil des Berichtes) Perfekt als kräftige Basis für Milchkaffeegetränke wie Cappuccino oder Latte Macchiato
  • Oh Harvey: unser absoluter Bestseller mit drei ecuadorianischen Rohkaffees. Schokoladig-nussig-karamelliger Espresso süditalienischen Stils
Falls unser Shop aufgrund höherer Nachfrage bereits ausverkauft sein sollte, schau gerne am kommenden Montag nochmal rein, dann setzen wir immer unser Wochen-Kontingen in den Shop oder schau bei unserem Partnerkollektiv ÜBERLEGEN.

Wenn du dich für die Werte und Kriterien interessiert, nach denen wir arbeiten, unsere Kaffees einkaufen und rösten: HIER haben wir sie zusammengefasst.

Ist Quijote tatsächlich ausverkauft?

Wir freuen uns sehr, dass vielleicht die starke Berichterstattung im TV (Link zur Arte-Sendung) und in Zeitungen wie der taz (Link zum Artikel) euer Interesse an uns geweckt hat. Nun wundert ihr euch eventuell, dass es gar keine Kaffees zu bestellen gibt. Das ist tatsächlich so. Auch in normalen Zeiten, in denen wir nicht so im Fokus der Berichterstattung stehen, sind wir jede Woche ausverkauft. Die Nachfrage übersteigt meist unsere Kapazitäten. Die Produktion der aktuellen Woche findet ihr daher erst wieder ab dem kommenden Montag um 7 Uhr in unserem Webshop. Und dann kann es sein, dass der Kaffee bereits wieder nach einigen Stunden vergriffen ist. Da hilft nur frühes Aufstehen. Einige unseres bestverkauften Kaffees findet ihr auch im Webshop unseres Partnerkollektives ÜBERLEGEN.

Wir haben einen neuen Webshop

Endlich ist soweit. Wir haben einen neuen Webshop. Das Wichtigste für dich: Ab sofort kannst du dir ein Kundenkonto anlegen, sodass du nicht bei jeder Bestellung deine Kontaktdaten neu eingeben musst. In deinem Kundenkonto gibt es dann auch eine Bestellhistorie und du kannst mit wenigen Klicks deine Bestellungen wiederholen. Vergebe während des Bestellprozesses einfach ein Passwort und los geht's.

Die Entwicklung des Shops ist ein fortwährender dynamischer Prozess. Das heißt, wir haben noch ganz viele tolle Optimierungsideen und Features, die wir integrieren möchten. In den nächsten Wochen und Monaten wird sich hier also optisch und funktioniell immer mal wieder etwas ändern. Wir informieren dich dazu hier im Shop und in unserem Newsletter. 

Falls dir beim Stöbern im Shop auffällt, dass etwas nicht richtig funktioniert, freuen wir uns über eine kurze Mail an webshop@quijote-kaffee.de. Hier kannst du gerne auch sonstige Kritik und Wünsche zum Shop loswerden.

Keine Neuigkeiten mehr verpassen!
Trage dich jetzt zu unserem Newsletter und erfahre regelmäßig alles über Angebote, Neuigkeiten, Events und neue Produkte
Datenschutz *

AKTUELLE INFOS

Die bunten Beutel sind da!

Wir haben neue Kaffeebeutel. Was auf den ersten Blick wie ein Rückschritt erscheinen mag, ist tatsächlich ein riesen Schritt in die Zukunft. Im Gegensatz zu den bisher verwendeten Beuteln mit Papieraußenschicht können diese neuen Beutel aus Mono-PE zu einem sauberen PE-Rezyklat recycelt und somit vollständig dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden.

Über diese Entwicklung freuen wir uns sehr!

Mehr Infos findet ihr HIER


Quijote ausverkauft?

Versuchs beim Online-Marktplatz-Kollektiv ÜBERLEGEN

Endlich ein Kaffeemarktplatz, den wir gut finden! Pingo, Max von Avenir, Nikola und Eugen haben zusammen einen Onlineshop für direkt gehandelte Kaffees gegründet. Sie sagen selbst über sich :

“Ein Online-Marktplatz für hochwertige und authentische Kaffees von Röstereien, die außergewöhnliches Engagement im Kaffeehandel zeigen. Inklusive echter Transparenz der Handelsbeziehungen und aus nachvollziehbar nachhaltigem Anbau. Mit klaren Kriterien, die alle hier angebotenen Kaffees erfüllen.”

Auf dem Online-Kaffeemarktplatz gibt es eine Auswahl der beliebtesten Quijote Kaffees. Ist dein Lieblingskaffee bei uns also einmal ausverkauft, schau einfach auch bei ÜBERLEGEN, dort könnte es ihn noch geben. Wir weisen bei jedem dieser Artikel in unserem Webshop auch darauf hin.


Was macht Quijote besonders?

Direkter Handel

Wir kaufen alle unsere Rohkaffees direkt bei kleinbäuerlichen Produzent*innengemeinschaften ein. Wir stellen uns unserer Verantwortung, übernehmen das Importrisiko und den hohen zeitlichen Aufwand. Mehr Infos dazu HIER.

Ökologie

Für uns ist es wichtig, dass Menschen gut vom Kaffee leben können, gesund bleiben die Welt in ihrer Schönheit und Vielfalt erhalten bleibt. Bis auf die abgelegenen Robusta Kooperativen im Amazonas-Gebiet in Ecuador, die im traditionellen Chakra Anbau arbeiten, sind alle unsere Partner*innen im Ursprung BIO zertifiziert.

Transparenz

Wir haben den Anspruch, eine weltweit führende Kaffeerösterei in Sachen Transparenz zu sein. Wir machen mit den Kaufverträgen und detaillierten Preiskalkulationen nicht nur unsere wirtschaftlichen Daten öffentlich, sondern auch die unserer Produktionsverfahren, inklusive Rezepturen und Röstprofilen. Jährlich veröffentlichen wir unseren Transparenzbericht mit allen relevanten Daten und Zahlen.

Gerechtigkeit

Wir wissen sehr genau, dass es im Kapitalismus keine Gerechtigkeit geben kann, zu unterschiedlich sind dafür die Grundvoraussetzungen. Trotzdem tun wir unser Bestes: wir handeln ausschließlich mit kleinbäuerlichen Organisationen. Wir zahlen für Arabica einen garantierten Mindestpreis von 3,35 Dollar / lb und für Robusta von 3,03 Dollar / lb. Wir finanzieren alle Kaffees vor Beginn der Ernte mit mindestens 60% der vereinbarten Menge per zinsfreier Vorauszahlung vor, damit die Ernte ohne finanziellen Stress eingebracht werden kann. Dies ist eine Ausnahme im Kaffeebusiness, wir machen es trotzdem, tragen damit das Risiko und werden unserer Verantwortung gerecht.

Verkaufspreis

Quijote ist in der Spezialitätenkaffeebranche weltweit führend in Bezug auf den „Return to Origin“ (RTO). Dies ist der prozentuale Anteil des Verkaufspreises vom Röstkaffee, den die Produzent*innen erhalten. Er liegt bei uns zwischen 27% und 34 % und ist somit weit höher als branchenüblich. Dies hat zwei Gründe: Wir haben einerseits als Unternehmen keine Gewinnerzielungsabsicht über unsere Löhne hinaus und andererseits wollen wir keine soziale Selektion unserer Kund*innen über den Preis.

Demokratie

Genauso wie unsere Partner*innenkooperativen, die alle ihre Entscheidungen in Vollversammlungen aller organisierten Kleinbäuer*innen treffen, sind auch wir gleichberechtigt organisiert. Wir 15 Kolleg*innen sind als Kollektiv organisiert, es werden alle Entscheidungen gemeinsam getroffen, alle bekommen den selben Stundenlohn.

Austausch

Wir reisen mindestens einmal pro Jahr zu unseren Partner*innenkooperativen nach Honduras, Guatemala, Peru, Ecuador, Brasilien und Indien. Durch den persönlichen Kontakt und den Austausch mit unseren Partner*innen entsteht ein Vertrauensverhältnis, wie wir es uns für unsere Arbeit wünschen. Vor Ort werden wir nicht nur als Kund*innen behandelt, sondern auch als echte Partner*innen.

Durchschnittslohn

Wir sind kein kapitalistisches Unternehmen. Wir haben in unserem Binnenvertrag unseren Lohn auf den hamburgischen Durchschnittslohn inlusive Sonderzahlungen (5.200 Euro/Monat im Jahr 2023) limitiert und streben über betriebswirtschaftlich notwendige Rücklagen hinaus keine Gewinne an. Fallen dennoch Gewinne an, so müssen diese reinvestiert oder gespendet werden.

Selbstbegrenzung

Wir haben uns, obwohl die Nachfrage um ein Vielfaches höher ist, eine Obergrenze für unsere Produktion gesetzt. Das sind derzeit 150 Tonnen gerösteter Kaffee pro Jahr. In dieser Menge können wir die von uns angestrebte Qualität des Produktes und unserer internen Strukturen aufrechterhalten und weiter verbessern.

Keine Siegel auf den Packungen

Ökologischer Anbau und „Fairer“ Handel sind für uns Selbstverständlichkeiten. Wir nutzen keine Siegel, obwohl alle unsere Kaffees beide Kriterien erfüllen bzw. übertreffen. Um dies zu belegen, veröffentlichen wir alle unsere Rohkaffee-Kaufverträge.

Qualität

Wir verlangen nicht nur von unseren Partner*innenkooperativen ständige Weiterentwicklung und Verbesserung der Tassen-Qualität, sondern auch von uns selbst. Ernsthafte Qualitätskontrolle und unsere aufwendige Produktentwicklung sind Teil des Alltags bei Quijote