Juli 2013, Infos zum 7. X-Roast

Ende Juli hat Steffi im Zuge von Importplanung mit einem sehr lieben Kollegen von uns telefoniert - Sven Döbbelin von der Tangermünder Kaffeerösterei.
Innerhalb von einer Minute ging es nicht mehr um künftige Importe, sondern um Hochwasser!

Tangermünde war glücklicherweise nicht direkt vom Hochwasser betroffen, aber indirekt schon und zwar heftig.

Allein die Tatsache, dass der Touristenort mit seiner wunderschönen Altstadt, so nah bei Fischbeck liegt, führte dazu, dass die Hotels Stornierungen für die Saison von über 90 Prozent hatten. Da die Stadt vorallem von den Touristen lebt, bedeutet dies, dass viele kleine Geschäfte schmerzliche Einbußen hinnehmen müssen. Das widerum ist besonders hart, wenn man noch recht neu ist und noch keine anderweitigen Einnahmequellen nutzen kann und genau das ist der Punkt, der Sven und der Tangermünder Kaffeerösterei zu schaffen macht.

Die Rösterei gibt es jetzt seit 12 Monaten und der Webshop, der logischerweise keiner Touristen bedarf, steckt noch in den Kinderschuhen.


Soviel zur Vorgeschichte!

Und da kommt unser Projekt "X-Roast" ins Spiel!

Schließlich soll unser Projekt "X-Roast" nicht nur zum Austausch und Lernen dienen, sondern auch Kooperation fördern. Und Kooperation kann vieles bedeuten: In diesem Fall Unterstützung und Austausch für einen Röstkollegen.

 

Wir haben Sven gebeten, uns Samples von Kaffees zu schicken, die für einen gemeinsamen X-Roast in Frage kommen könnten.
Insgesamt hat uns Sven 6 Samples geschickt und eines hat uns besonders umgehauen: ein Kaffee aus Kolumbien!

 

Der Kaffee kommt von der Farm Santa Barbara Estate und heißt "Veracruz Lot # 261"

Hintergrundinformationen zum Kaffee

Kurz und knackig

Farm: Santa Barbara Estate

Land: Kolumbien

Kaffee: Veracruz Lot # 261
Besitzer:
Familie Echavarria
Anbauhöhe: 1650 m

Varität: 100% Colombia

Röstung: Espresso

Eignung: Siebträger, Herdkännchen

Fotos von der Farm "Santa Barbara"


Detailinformationen zum Kolumbien - Veracruz Lot #261:

Die Farm "Santa Barbara" erstreckt sich über drei Regionen Santa Barbara, Fredonia und Amaga.

Auf der Farm gibt es eine kleine Mühle, so dass die Kaffees gleich vor Ort verarbeitet werden können. Das "Veracruz Lot # 261" wurde eine ganz besondere Art und Weise verarbeitet.
Die Kirschen wurden innerhalb von drei Tagen geerntet, jeden Tag wurde gepulpt und die Bohnen in einen Fermentierungstank mit Wasser gelagert.

Nachdem die erte Charge 24 Stunden im Tank lag wurde das Wasser gewechselt und die neu gererntete Charge des Tages zur ersten Bohnenmenge dazu getan.

Das gleiche geschah an Tag 3. Insgesamt lag der Kaffee 5 Tage im Fermentierungstank, bei täglichem Wasserwechsel.
Dannach wurden die Bohnen im Silo innerhalb von 24 Stunden getrocknet.

Fazit der Kaffee ist gewaschen und ist entsprechend klar in der Tasse und fruchtig und süss wie ein natural.

Auf dem Santa Barbara Anwesen arbeiten ganzjährig 60 Arbeiter, welche durchschnittlich 30% über dem Mindestlohn verdienen. Zudem wohnt die Hälfte der Arbeiter kostenlos auf dem Gelände, wo Häuser für ihre Familien bereitgestellt werden. Während der Erntezeit werden 1200 Pflücker angestellt, die hauptsächlich in der Umgebung ansässig sind. Üblicherweise befinden sich die Arbeiter in langfristigen Arbeitsverhältnissen und sind im Schnitt über 10 Jahre in der Firma angestellt.

Zudem unterstützt Santa Barbara die Kinder der Arbeiter mit einem Bildungsprogramm und hilft langjährigen Mitarbeitern dabei, ihr eigenes Land zu erwerben.

Roasting the "X-Roast Nr. 7"

Pingo und Steffi waren wie gesagt schon vom ersten Sample des Kaffees sehr begeistert, auf Basis dieses Samples haben Pingo und Sven gemeinsam ein Röstprofil für eine Espressoröstung entwickelt.

Am 13.07. sind Pingo und Steffi dann nach Tangermünde zu Sven und seinen Mädels gefahren. Auf Svens 6 kg-Giessen Röster haben die zwei im Laufe des Nachmittags 4 Chargen des X-Roasts zusammen geröstet.

 

Den Rest der tollen Bohnen röstet Sven dann in den nächsten Tagen nach dem Röstprofil nach.

 

Damit die "Tangermünde Kaffeerösterei" Website bzw. der Shop von Sven wirklich was davon hat, erfolgt der komplette Verkauf über den Tangermünder Wep-Shop!

Die Quijote Depots bekommen jeweils 6 x 250g des Espressos und einige Tüten hauen wir beim Quijote Hoffest am 27.7.2013 in die Mühle.

Hier ist der Link zum "Tangermünde Kaffeerösterei" Webshop und zum X-Roast Nr. 7:

>> "Tangermünde Kaffeerösterei" Webshop, X-Roast Nr. 7

Fotos vom Quijote Besuch in der Tangermünder Kaffeerösterei

Vorbeikommen?

Unsere Öffnungszeiten

sind Montag und Donnerstag

von 11:00 - 13:30 und 14:30 - 17:00 Uhr.
An diesen Tagen sind wir sicher in der Rösterei, die anderen Tage benötigen wir Ruhe für andere Dinge.

FAQ

Hast du Fragen? Vielleicht findest du die Antwort hier!

Newsletter Bestellen

Möchtet Ihr die wichtigsten Informationen über Quijote regelmäßg erhalten?
Einmal im Monat verschicken
wir News, oft auch inklusive
Spezial-Angebote.
Falls sich ein Elefant in den
Röster verirrt, gibt es einen
Sondernewsletter. Versprochen!

Kaffeeschule HAMBURG

Facebook